AENEAS logo
 EN | DE | PL | DK | ES | EU | FR
- A B C +
DONOSTIA - SAN SEBASTIAN KRAKAU MÜNCHEN ODENSE SALZBURG





 

Das AENEAS Netzwerk: Austausch von Erfahrungen mit der Mobilität älterer Menschen

Krakow training

AENEAS Workshop in Krakau

Den AENEAS Partnern ist es sehr wichtig ihre Erfahrungen mit Städten und Organisationen zu teilen, die nach energieeffizienten städtischen Mobilitätslösungen für ältere Menschen suchen (Fußgänger, Öffentlicher Verkehr, Fahrradverkehr, Car Sharing und öffentliche Fahrräder).

Neben Städten suchen wir auch nach interessierten Verkehrsbetrieben, Gebietskörperschaften, Forschungsinstituten und lokalen Initiativen. Sie können auf verschiedene Weise aktiv an unserem AENEAS Austausch teilnehmen.
 

Trainingworkshops
Als einen Teil der Austauschaktivitäten präsentiert AENEAS fünf gut vorbereitete Trainingseinheiten für Verkehrsplaner und andere Experten, die direkt mit älteren Menschen an Problemen mit dem Städtischen Nahverkehr arbeiten. Diese Trainings tragen zum Wissensaustausch zwischen Europäischen Städten bei. Da es sich um ein sehr aktuelles Thema handelt, ruft AENEAS ein großes Interesse an beiderseitigem Austausch von Informationen hervor.

Good Practice – eine Datenbank mit guten Beispielen
Sie können Ihre eigenen Erfahrungen direkt einbringen, indem Sie ein Fallbeispiel in der Good Practice Datenbank eintragen. Die Good Practice Datenbank enthält bereits einige interessante Erfahrungen mit Mobilitätsprojekten für ältere Menschen aus verschiedenen Ländern. Wenn Sie Ihre eigenen Erfahrungen einbringen, können Sie dadurch die Datenbank noch reicher an Informationen und noch einladender für Andere machen.

Weiter Vorteile am Austausch mit AENEAS
Organisationen, die an den Trainingseinheiten teilnehmen und Fallbeispiele für die Datenbank liefern, werden Mitglieder des AENEAS Netzwerkes. Das bedeutet, dass Sie die ersten sind, die Mitteilungen über bevorstehende Veranstaltungen erhalten. Netzwerkmitglieder erhalten auch Druckversionen der verschiedenen Empfehlungen und Fallbeispielen die während der AENEAS Laufzeit entstehen.

Die alleinige Verantwortung für den Inhalt dieser Publikation liegt bei den AutorInnen. Sie gibt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Gemeinschaften wieder. Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung der darin enthaltenen Informationen.